News

Büchersuche

News

Zwischen Natur und Künstlichkeit

Daniel Kruger im Goldschmiedehaus Hanau, bis 27.9.2015

The Next Generation

Dirk Allgaier übernimmt den Stuttgarter Kunstbuchverlag und startet in neuen Räumlichkeiten,...


Weiter

News bei ARNOLDSCHE Art Publishers Shop

NEUERSCHEINUNGEN im Herbst/Winter 2015!

Entdecken Sie unsere Neuerscheinungen im aktuellen Gesamtkatalog!



Zwischen Natur und Künstlichkeit

Daniel Kruger im Goldschmiedehaus Hanau, bis 27.9.2015

Daniel Kruger ist ein Protagonist des zeitgenössischen Kunstschaffens. Er spielt mit traditionellen Schmuckformen, Materialien und Techniken, seien es Edelsteine oder Email. Durch diesen zugleich ernsthaften wie spielerischen Umgang mit seinem Metier bieten sich für die Betrachter immer wieder neue Perspektiven auf Krugers Schmuck aus nahezu vierzig Jahren - zu sehen im Goldschmiedehaus Hanau und in seiner Monografie Zwischen Natur und Künstlichkeit.






The Next Generation

Dirk Allgaier übernimmt den Stuttgarter Kunstbuchverlag und startet in neuen Räumlichkeiten, April 2015

Dirk Allgaier. (c) Miriam Künzli für Art Aurea

Schon seit über zehn Jahren leitet Dirk Allgaier die Geschicke des international agierenden Verlagshauses mit Sitz im Stuttgarter Süden maßgeblich mit. Am 1. April 2015 hat der Verleger nun auch die Inhaberschaft von Arnoldsche Art Publishers übernommen. Der Gründer des Hauses, Dieter Zühlsdorff, zieht sich aus dem Geschäft zurück. Weiterlesen



Fritz Maierhofer im Interview

Art Jewelry Forum, März 2015

Foto: © MAK/Georg Mayer

Margit Hart spricht mit Fritz Maierhofer, einem Protagonisten der internationalen Schmuckkunst-Szene, dessen Retrospektive einschließlich seiner neuesten Skulpturen und Möbel gerade parallel zur Ausstellung Schmuck 1970-2015 im MAK Wien zu sehen ist. Das ganze Interview finden Sie auf Art Jewelry Forum.

Sehen Sie zu Fritz Maierhofer auch unsere Publikationen jewellery and more und Schmuck 1970-2015.



AUSSTELLUNGEN

Fritz Maierhofer @ Ruthin Craft Centre

The Centre for the Applied Arts, Ruthin, 18.4. bis 5.7.2015

Fritz Maierhofer zählt zu den herausragenden österreichischen Schmuck- und Objektkünstlern. Seine Ausstellung im Ruthin Craft Centre umfasst Schmuck und Skulpturen von den 1960ern bis heute. Mit seinem avantgardistischen Verständnis von Schmuck schafft er einzigartige Objekte aus Acryl, Glas, Stahl, Aluminium und dem synthetischen Material Korian. Die Arbeiten zeigen Maierhofers Vorliebe für die Skulptur und den Einfluss der britischen Pop-Kultur in den 1960ern und 70ern.

Wer es nicht bis Wales schafft, kann in Fritz Maierhofers Büchern stöbern: jewellery and more! und Schmuck 1970-2015. Sammlung Bollmann. Fritz Maierhofer - Retrospektive.





Bernhard Schobinger im sm's

Stedelijk Museum 's-Hertogenbosch, 30.5.-30.8.2015

The Rings of Saturn im Stedelijk Museum s'Hertogenbosch umfasst rund 100 Arbeiten des Schweizer Schmuck- und Objektkünstlers Bernhard Schobinger, die ein atemberaubends Bild seiner verstörenden Kunst zeichnen. Wie ein moderner Alchemist sammelt Schobinger alle Arten von Materialen und transformiert sie anschließend in Schmuckwerke, die Bezüge zur Vergangenheit und Gegenwart, Wert und Wiederverwendung, Schönheit und Verfall aufweisen.

Weitere Informationen über die Ausstellung und den Künstler finden Sie auf Klimt02.

The Rings of Saturn & Jewels Now!



SAVE THE DATE

Horst Kerstan Retrospektive

Augustinermuseum, Städtische Museen Freiburg, bis 4.10.2015

Horst Kerstan zählt zu den bedeutendsten Keramikern Deutschlands. Seine Gefäße zeichnen sich durch klare, kraftvolle Formen und eine faszinierende Vielfalt an Glasuren aus. Zugleich gehören auch Skulptur und Malerei zu seinen künstlerischen Ausdrucksformen. Vorbilder und Ideen fand Kerstan in südostasiatischer Keramik und zeitgenössischer Kunst.

Bis Oktober 2015 zeigt das Augustinermuseum Objekte aller Schaffensphasen aus zahlreichen Museen und Privatsammlungen. Außerdem sind Werke aus Kerstans eigener Kunstsammlung zu sehen. Graphiken und Gemälde von Julius Bissier, Klaus Merkel, Jürgen Partenheimer und anderen treten in einen spannungsreichen Dialog mit seinen Arbeiten.

Sehen Sie hierzu auch die ausstellungsbegleitende Publikation Horst Kerstan. Keramik der Moderne.



Exotik, Glamour, Verführung - Goldscheider

GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Leipzig, bis 11.10.2015

Elegant und sicher führt diese inszenierte Ausstellung in einen Grenzbereich zwischen Kunst und Kitsch, in das Zwielicht von Scheinwelt, Theater und mondänem Leben der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Die Frau als zerbrechliches wie auch verführerisches und dominantes Wesen steht dabei im Fokus. Die künstlerisch qualitätsvollen, fein bemalten und teilweise vergoldeten Plastiken, Büsten und Statuetten aus Fayence und Terrakotta entstammen sämtlich der einst legendären Manufaktur Goldscheider in Wien. Im Jahr 1885 gegründet, entwickelte sich die Firma innerhalb weniger Jahre zu einem international bekannten Produzenten hochwertiger serieller Plastik. In Leipzig unterhielt sie lange eine für den Vertrieb wichtige Niederlassung.

Sehen Sie hierzu auch unsere Publikation Goldscheider. Firmengeschichte und Werkverzeichnis.