Büchersuche

News

Dokumentation über Marjorie Schick (1941–2017)

Die US-amerikanische Künstlerin Marjorie Schick (1941–2017) zählte zu den Pionieren...

NEUERSCHEINUNGEN Herbst/Winter 2018

Das neue Programm ist da!

...

300 Jahre Wiener Porzellanmanufaktur

Ausstellung

MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst,...


Weiter

10 / 33

Alexis Malefakis / Reto Togni / Thomas Laely

AUTO DIDAKTIKA

Drahtmodelle aus Burundi
128 Seiten, 23 × 27 cm, 104 Abbildungen in Farbe. Hardcover. Deutsch / Englisch
ISBN: 978-3-89790-492-7 | Sofort lieferbar
34,00 € *
* inkl. 7% MwSt. | Versandkosten

Falls Ihr Browser unser blätterbares Buch nicht darstellt, führt dieser Link zu einem PDF.


Die einzigartige Drahttmodell-Sammlung des Schweizers Edmond Remondino dokumentiert eine frühe Phase einer Handwerkskunst, die heute internationales Ansehen bei Sammlern und Forschern genießt. In den 1970er- und 80er-Jahren entstanden die Modelle nach realen Vorbildern wie z.B. den Rennwagen der „Rally du Burundi“; damals wie heute begeistert die außergewöhnliche Ästhetik, changierend zwischen Minimalismus und comic-artiger Übertreibung.

Die oft als „Recycling-Kunst“ bezeichneten Autos, Flugzeuge und Helikopter sind jedoch keineswegs aus Abfall zusammengesetzt. Alte Blechdosen und Metalldraht gelten in Burundi als wichtige Rohstoffe des Handwerks – auch für Gebrauchsgegenstände.

Interdisziplinäre Aufsätze behandeln die Arbeiten der autodidaktisch arbeitenden Konstrukteure unter dem Aspekt der virtuosen Produktion, der Geschichte Burundis sowie vom Standpunkt des Industriedesigns und zeigen so neue Aspekte eines mehr als 40 Jahre alten Genres der afrikanischen Kunst.

Ausstellung: Völkerkundemuseum der Universität Zürich (CH), 16.3.2017–18.2.2018

10 / 33