News

Büchersuche

News

Ruudt Peters’ ‘Bron’ im CODA

CODA Museum, Apeldoorn (NL), 12.11.2017–28.1.2018

Silbertriennale International in Zons

Kreismuseum Zons, 29.10.2017–21.01.2017

Auto Didaktika - Drahtmodelle aus Burundi

Völkerkundemuseum der Universität Zürich, 17.3.2017–18.2.2018


Weiter

News bei ARNOLDSCHE Art Publishers Shop

Ruudt Peters’ ‘Bron’ im CODA

CODA Museum, Apeldoorn (NL), 12.11.2017–28.1.2018

Das CODA Museum zeigt eine Retrospektive der Arbeiten des bildenden Künstlers und Schmuckdesigners Ruudt Peters. Die Ausstellung BRON (Source) gibt einen überblick über Peters’ rebellischen Schmuck der frühen Siebziger bis hin zu den tiefgründigen neueren Arbeiten, die sich mit den Gepflogenheiten und dem Habitus anderer Kulturen auseinandersetzen. Die speziell eingerichtete Multimediainstallation in der Ausstellung ermöglicht einen einmaligen Blick auf das Oeuvre.

Alle Infos zu unserem Ausstellungskatalog gibt es hier.




Silbertriennale International in Zons

Kreismuseum Zons, 29.10.2017–21.01.2017

Die nächste Station der Ausstellung zur18. Silbertriennale international ist das Kreismuseum Zons in NRW.
Die Silbertriennale ist einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe im Bereich des Silberschmiedens und der Metallgestaltung. Alle drei Jahre schreibt das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau einen Haupt- sowie den Nachwuchswettbewerb für Silber- und Metallgestalter aus.

Im Jahr 2016 beteiligten sich 138 Künstlerinnen und Künstler aus 24 Ländern. Eingesandt wurden Arbeiten, in denen sich die aktuellen Tendenzen der Silberszene eindrucksvoll widerspiegeln. Neben Kannen, Schalen, Bechern, Besteck und Kerzenleuchtern finden sich auch funktionsfreie Objekte. Zu den Teilnehmern gehören sowohl etablierte Gestalter wie auch Newcomer und Nachwuchskünstler.

Die Publikation zur Silbertriennale finden Sie hier.




Auto Didaktika - Drahtmodelle aus Burundi

Völkerkundemuseum der Universität Zürich, 17.3.2017–18.2.2018

Auto Didaktika. Drahtmodelle aus Burundi zeigt die handwerkliche Könnerschaft junger afrikanischer Modellbauer und beweist, dass die Nachbildungen von Autos, Flugzeugen und Motorrädern weit mehr als Spielzeug oder "Recycling-Kunst" sind. Eine farbenfrohe und spannende Publikation und Ausstellung.

Zu sehen im Völkerkundemuseum der Universität Zürich.





HinGabe – Buddhistische Rollbilder

Völkerkundemuseum der Universität Zürich (CH) 20.6.2017–15.4.2018

Im Völkerkundemuseum der Universität Zürich findet bis April 2018 eine außergewöhnliche Ausstellung statt: Eine 50 Meter langes Rollbild aus Thailand, das das buddhistische Vessantara-Epos zeigt, wird in voller Länge an den Wänden entlang gespannt.

Die Ausstellung und unsere Publikation, in der noch 5 weitere Bildrollen in voller Länge gezeigt werden, beschäftigen sich mit dem multimedialen Umgang des jährlich gefeierten bun Phra Wet Fests im Nordosten Thailands.