Skip to main content
Grégoire Mayor / Tani Akiyoshi (Hg.)

JAPAN IN EARLY PHOTOGRAPHS

The Aimé Humbert Collection at the Museum of Ethnography, Neuchâtel


BLICK INS BUCH


292 Seiten
22 x 29 cm, 213 Abbildungen in Farbe. Hardcover.
Englisch

58,00




ISBN: 978-3-89790-027-1 Kategorien: ,

Beschreibung

Bis heute ist das Bild Japans im Westen durch Fotografien aus der späten Edo- und frühen Meiji-Zeit geprägt. Eine bedeutende Rolle in der Vermittlung der bis heute nachwirkenden Darstellung des Inselstaats spielte die Sammlung des Schweizer Diplomaten Aimé Humbert (1819–1900), die dieser bereits in den frühen 1860er-Jahren aufbaute. Viele der zumeist 1863/64 während eines Aufenthalts in Yokohama und Edo gesammelten Aufnahmen dienten als Vorlagen für die bekannten und weit verbreiteten Stiche in Humberts berühmter Publikation Le Japon illustré (publ. 1870 in Paris). Erstmals werden seine wunderschönen und hervorragend erhaltenen Fotografien aus dem Sammlungsbestand des MEN nun in Japan in Early Photographs veröffentlicht. Japanische und Schweizer Wissenschaftler präsentieren sie vor dem Hintergrund der Narrative ihres Erwerbs und ihrer Verwendung durch Ausländer. So bieten diese frühen Fotografien einen faszinierenden Blick auf eine untergegangene Welt.

Mit frühen Fotografien von: Felice Beato und Shimooka Renjo.

Grégoire Mayor ist außerordentlicher Kurator am MEN – Musée d’ethnographie de Neuchâtel (CH) und Dozentfür visuelle Anthropologie am Institut für Ethnologier, Universität Neuchâtel.

Tani Akiyoshi war Kurator am Shoji Ueda Museum of Photography, Tottori (JP), Forscher am Conservation Laboratory at the Historiographical Institute, University of Tokyo (JP), Dozent in der Abteilung Fotografie, Nihon University College of Art (JP), und Gastdozent am Center for the History of European Expansion, Leiden University (NL).

Reviews

Noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für “JAPAN IN EARLY PHOTOGRAPHS”

arnoldsche Art Publisher Newsletter
Mit unserem aktuellen Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über Neuerscheinungen und Aktuelles rund um Ausstellungen, Künstler oder Autoren. Interessiert? Dann melden Sie sich jetzt zum Arnoldsche Art Publishers Newsletter an.