Büchersuche

News

Dokumentation über Marjorie Schick (1941–2017)

Die US-amerikanische Künstlerin Marjorie Schick (1941–2017) zählte zu den Pionieren...

Made in Denmark

Formgestaltung seit 1900

Grassimuseum für Angewandte Kunst, Leipzig,...

Gerhard Munthe

National Museum of Art, Architecture and Design, Oslo (NO), 8.6.2018–2.9.2018


Weiter

arnoldsche weekend art gallery #3

November 2016

Der Verlag arnoldsche ART PUBLISHERS setzt seine Ende 2015 gestartete erfolgreiche Ausstellungsreihe zu herausragenden Positionen aus den Bereichen Kunst, Kunsthandwerk und Design fort mit Schmuckarbeiten von Silvia Weidenbach aus London und keramischen Skulpturen von Karl Fulle aus Rheinsberg.

Seit ihrer Ausbildung am Royal College of Art lebt Silvia Weidenbach als freischaffende Künstlerin in London. Ihre einzigartigen Schmuck-Kreationen, die in ihrer barocken Pracht vergangene Zeiten aufleben lassen, entstehen in einer Kombination aus handwerklicher Tradition und innovativer 3D-Print-Technologie. Als Preisträgerin des renommierten Jerwood Award sowie des Technological Innovation Award des Goldsmiths’ Council London führt sie heute Kooperationsprojekte für digitale und analoge Prozesse im Designbereich mit Firmen wie Microsoft, BMW oder Jaguar durch.

Karl Fulle gilt als einer der renommiertesten Künstler, die in Deutschland mit dem Material Keramik arbeiten. Seine Gefäße, Skulpturen und Torsi offenbaren eine große Faszination für Bewegung, Rhythmik und Tanz. Die Vorliebe des Künstlers für das Öffnen kompakter Körper durch Zerschneiden oder Aufreißen mündet in einer außergewöhnlichen Ästhetik, die in der zeitgenössischen Keramik-Skulptur ihresgleichen sucht.