Büchersuche

News

Cormanum Werkschau

Stuttgart, Hauptmannsreute 61a, 13.–16.12.2018

Madame Tricot

umgarnt mit Selbstgestricktem Werke von Rosemarie Trockel aus Wolle und Herdplatten:

...

Junger Kunstkreis Fulda

Aufbruch in die Nachkriegsmoderne: Die Druckgrafik

Vonderau Museum Fulda...


Weiter

arnoldsche weekend art gallery #6

15. Juni 2018

Zu der Ausstellung laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Eröffnung:
Freitag, den 15. Juni 2018 um 19.00 Uhr
Dauer der Ausstellung:
16. und 17. Juni 2018, 10–17 Uhr

Einführung: Dirk Allgaier, Verleger arnoldsche ART PUBLISHERS
Die Künstler sind anwesend.

Der Verlag arnoldsche ART PUBLISHERS setzt seine Ausstellungsreihe zu herausragenden Positionen aus Kunst, Kunsthandwerk und Design fort – mit Schmuckarbeiten von Attai Chen und Keramiken von Johannes Nagel.

Attai Chen gewann nach seinem Studium an der Bezalel Academy Jerusalem und der Akademie der Bildenden Künste München 2011 den renommierten Herbert Hofmann-Preis. Sein Schmuck ist einerseits ein politisches Statement, andererseits geht er mit unterschiedlichsten Materialien den Geheimnissen der Natur auf den Grund. Arbeiten von Chen befinden sich u. a. im Metropolitan Museum New York und im Tel Aviv Museum of Art.

Zufall und Geste spielen eine zentrale Rolle im Werk von Johannes Nagel. Seine teils an tradierten Gefäßkonzepten orientierten, teils vollkommen frei verfassten Objekte untersuchen den Zusammenhang zwischen Form und Idee. Mit der Entwicklung von Gefäßformen durch Graben im Sand verleiht er dem Prozess des Suchens eine materielle Existenz. Nagels Werke befinden sich u.a. im Victoria & Albert Museum London und im Musée Ariana Genf.

Zu den aktuellen Arbeiten von Johannes Nagel erschien erst kürzlich die Publikation Trial and Error in unserem Programm.

arnoldsche ART PUBLISHERS
Olgastraße 137
70180 Stuttgart
Telefon 0711 / 64 56 18 0
art@arnoldsche.com
www.arnoldsche.com

Die Ankündigung können Sie hier auch als PDF herunterladen oder nutzen Sie facebook, um sich über diese und kommende Veranstaltungen auf dem Laufenden zu halten.